Njála de Lauzière

"Im wilden Galopp über den Strand. Du hörst nichts außer dem Rauschen des Meeres, du siehst nichts außer der Unendlichkeit, du spürst nichts außer der Magie des Moments. Berühre den Wind und du weißt, was Freiheit bedeutet."

 

(Autor unbekannt)

 

 

V: Niels vom Wiesenhof (VV: Náttfari vom Wiesenhof)

M: Irma de Lauzière (VM: Vindur de Bourbon)

* 2001

 

 

Meine Njála. Ihr Motto: Girls just wanna have fun! :o)

Njála ist mein Mädchen. Ich wollte nie eine Stute, niemals Fuchs, auf keinen Fall klein und ganz sicher nicht über 4 Jahre alt. Und man kauft niemals ein Pferd vom Foto.

Njála kam 2009 mehr oder weniger ungeritten aus der Provence 9-jährig zu uns. Ihre besondere Leidenschaft - den Schweinepass - teilte ich nicht. Wir brauchten ein bisschen, bis wir den Töltschalter gefunden hatten... dann aber gut! :o) Schnell ist ihre Gangart... ob Galopp oder Rennpass. Traben tut sie vorbildlich auf der Koppel... unter dem Reiter sieht sie darin einfach keinen Sinn. Ich muss gestehen, dass ich das "Trabtrainig" aber auch sträflich vernachlässigt habe... mein "Sonnenschein" ist einfach gut wie sie ist! :o) 2011 hat sie ein wunderschönes, vielversprechendes Fohlen ("Laxi von Schlotterstein", V: Keilir vom Saringhof) gebracht. Dafür danke ich ihr sehr... Laxi ist genauso ein Sonnenschein wie seine Mama.

Leider hat Njála trotz nahezu optimaler Haltungsbedingungen eine COPD entwickelt, die wir gut im Griff haben. Mit der Diagnose stand auch meine Entscheidung fest: Njála bleibt für immer. Das freut nicht nur uns, sondern auch all ihre Reitkinder, die sie sehr lieben.